ROUTE NAPOLEON MIT DEM MOTORRAD ODER AUTO

Route Napoleon, die historische Strecke Napleons über die Route nationale N85 von Cannes nach Grenoble

 

 

Die Route Napoleon (frz. Route Napoléon), nebst der Route des Grandes Alpes der Klassiker der französischen Alpenrouten, ist mit dem Motorrad oder Auto auch im Winter befahrbar. Napoleon Bonaparte marschierte die Route vom 1. bis 7. März 1815 mit seiner Truppe von Golfe-Juan bei Cannes nach Grenoble.

Die Route Napoléon wurde 1932 unter diesem Namen eröffnet und führt grösstenteils über die französische Nationalstrasse N85 (Route nationale 85). Sie kann mit dem Motorrad oder dem Auto recht zügig befahren werden, da es im Gegensatz zu anderen Alpenrouten wie der Route des Grandes Alpes keine hohen Pässe zu überwinden gibt und die Route Napoleon nur wenige enge Kurven aufweist. Für Motorräder aller Art viel Kurvenspass bietet die Strecke zwischen Grasse und Barrême. Der nördliche Teil der Route Napoleon bietet nach Gap bis zum Col Bayard nochmals Kurvenpass, der aber oft durch viel Verkehr etwas eingeschränkt wird.

Sehenswürdigkeiten auf der Route Napoleon: Vor allem «La Prairie de la Rencontre» mit Napoleon Bonaparte auf dem Pferd sollte man schon aus historischen Gründen besuchen. Der Platz liegt auf dem Weg und es reicht dafür eine Viertelstunde. Besonders sehens- und begehenswerte Orte für Pausen sind Grasse, Castellane und Sisteron. Fotos und mehr Infos weiter unten auf dieser Seite.

 

Routenlänge Route Napoleon

Ca. 330 km, die sich stressfrei fahren lassen

 

Fahrzeit Route Napoleon mit dem Motorrad

Ca. 7 Stunden ab Cannes. Man schafft die Route Napoleon über die N85 gut in einem Tag. Ideal für Pausen und Besichtigungen sind zwei Tage.

 

Fahrzeit Route Napoleon mit dem Auto oder Wohnmobil

Ca. 8 Stunden mit dem Auto ab Cannes. Die Route Napoleon ist über die N85 problemlos mit dem Auto befahrbar und sogar für Wohnmobile geeignet. Für letztere ist die Route Napoleon die ultimative Alternative zur Route des Grandes Alpes. Zu beachten ist, dass auf der längeren steilen Strecke (12 % Gefälle) nach der Rampe de Laffray Busse und LKWs nicht zugelassen werden und ein Höchstgewicht von acht Tonnen gilt. Die Abzweigung für Schwerverkehr ist auf der GPS-Route von Pässe.Info mit folgendem Wegpunkt markiert: Route de Grenoble (Abzweigung Schwerverkehr).

 

 

Streckenlänge ca. 330 km

Wegpunkte und Pässe Route Napoleon

  • Golfe-Juan Port
  • Golfe-Juan
  • Croisette
  • Rue Bivouac Napoléon Cannes
  • Église Notre Dame de Bon Voyage Cannes
  • Boulevard Carnot Cannes
  • Mougins
  • Mouans-Sartoux
  • Grasse
  • 0782 - F - Col du Pilon
  • (Saint-Vallier-De-Thiey)
  • 0984 - F - Col de la Faye
  • 1169 - F - Col de Valferrière
  • 1054 - F - Col de Luens
  • Castellane
  • 1148 - F - Col de Lèques
  • (Barrême)
  • 0734 - F - Col de l'Orme
  • Digne-Les-Bains
  • Aubignosc
  • Sisteron
  • La Saulce
  • (Neffes)
  • Gap
  • 1246 - F - Col Bayard
  • Corps (Place Napoléon)
  • (La Mure)
  • Route de Grenoble (Abzweigung Schwerverkehr)
  • La Prairie de la Rencontre
  • (Laffrey)
  • Rampe de Laffray (12 %, 8 t)
  • (Vizille)
  • Route Napoléon Grenoble
  • Rue Anatole France Grenoble
  • Auberge Napoléon Grenoble

Die Wegpunkte in Klammern sind nicht in der Route Napoleon zum Download enthalten, da Garmin maximal 29 Wegpunkte pro Route erlaubt. Die Strecke der Route Napoleon wird auch ohne diese (teils historischen) Wegpunkte korrekt berechnet.

karte-route-napoleon-330-km-paesse-info-google-maps

Karte Route Napoleon, ca. 330 km © Pässe.Info, Karte Google Maps.

 


Die Route Napoleon von Cannes nach Grenoble führt nur über sieben Pässe. Sechs Alpenpässe folgen in relativ kurzen Abständen und sind mit dem Motorrad der interessanteste Teil der Route Napoleon. Der Gol Bayard kurz nach Gap ist zwar der höchste Pass. Aber auch er hat keine Wintersperre. Aus diesem Grund wird die Route Napoleon auch als Winterroute bezeichnet.

 

 

Tour für Motorrad und Auto von Pässe.Info 

Download Route Napoleon für GPS-Navigation

route-paesse-info-180x36"

Route Napoleon für Motorrad, Auto oder Wohnmobil mit allen Pässen und hilfreichen Wegpunkten

UPDATE 06.01.2018

Copyright © Pässe.Info, nur für Privatgebrauch

 

paesse-info-download-anim-34x32

Download Route Napoleon

Garmin, BMW Motorrad Navigator etc.

paesse-info-download-anim-34x32

Download Route Napoleon

TomTom


Anzeige Route Napoleon mit Track und Wegpunkten direkt in Google Maps (Browser oder App).

paesse-info-nach-google-maps-84x32"

 

 

Route Napoléon © Pässe.Info

Die Route Napoleon (frz. Route Napoléon) über die N85 – der Klassiker in den Französischen Alpen – ist auch im Winter befahrbar. Die Route Napoleon ist an diversen Stellen mit einem Adler beschildert, da der Marsch von Napoleons Truppe auch als Adlerflug (frz. Vol d'Aigle) bezeichnet wird.

 

 

Offizieller Beginn der Route Napoleon

Golfe-Juan am Mittelmeer

Golfe-Juan - Beginn Route Napoleon (frz. Route Napoléon) © Pässe.Info
Golfe-Juan - Beginn der Route Napoleon (frz. Route Napoléon) © Pässe.Info

Golfe-Juan am Mittelmeer: Beginn der Route Napoleon (frz. Route Napoléon). Napoleon Bonaparte verliess die Verbannungsinsel Elba in der Nacht auf den 27. Februar 1815 mit rund tausend Getreuen mit einem Segelschiff. Am 1. März trafen sie in Golfe-Juan bei Antibes ein und marschierten gleichentags weiter nach Cannes.

 

 

Pausen-Tipp von Pässe.Info auf der Route Napoleon

Cannes, die Weltstadt des Jetsets

 Cannes © Pässe.Info
Église Notre Dame de Bon Voyage in Cannes mit Gedenktafel Route Napoleon (frz. Route Napoléon) © Pässe.Info

Gedenktafel an der Église Notre Dame de Bon Voyage in Cannes am Mittelmeer: Hier übernachtete Napoleon Bonaparte mit seiner Truppe auf den 2. März 1815. Vom damaligen kleinen Fischerdorf Cannes führte die Route in einem Gewaltmarsch über Grasse, Castellane, Digne, Sisteron und Gap nach Grenoble. Cannes als «Perle der Côte d‘Azur» mit seinen schönen Stränden ist Austragungsort der Internationalen Filmfestspiele und beliebter Treffpunkt der weltweiten Prominenz.

Kulinarischer Geheimtipp von Pässe.Info: Folgt man zu Fuss der Rue Saint-Antoine, die beim alten Hafen beginnt, kann man sich in zahlreichen schmucken kleinen Restaurants verwöhnen lassen.

 

 

Pausen-Tipp von Pässe.Info auf der Route Napoleon

Grasse, die Weltstadt des Parfums

Grasse (Route Napoleon) © Pässe.Info

Grasse mit rund 50‘000 Einwohnern gilt als Hauptstadt des Parfüms. Nebst vielen Parfumherstellern gibt es dort das Fragonard-Museum und seit 1989 das Internationale Museum der Parfümerie. Weltweit bekannt wurde Grasse als Handlungsort des Romans und Kinofilms «Das Parfum» von Patrick Süskind.

 

 

Frankreich (Route Napoleon), 782 m

Col du Pilon

0782 - F - Col du Pilon - Route Napoleon (frz. Route Napoléon) © Pässe.Info

Col du Pilon, 782 m, Frankreich: Der 1. Alpenpass auf der Route Napoleon folgt der Ortschaft Grasse. Er ist unspektakulär, aber eine schöne Einleitung in den zügiger zu fahrenden Teil der Route Napoleon.

 

 

Frankreich (Route Napoleon), 984 m

Col de la Faye

0984 - F - Col de la Faye - Route Napoleon (frz. Route Napoléon) © Pässe.Info

Col de la Faye, 984 m, Frankreich: Der 2. Alpenpass auf der Route Napoleon führt auf gut ausgebauter und breiter Strasse durch unbesiedeltes Gebiet.

 

 

Frankreich (Route Napoleon), 1169 m

Col de Valferrière

1169 - F - Col de Valferrière - Route Napoleon (frz. Route Napoléon) © Pässe.Info

Col de Valferrière, 1169 m, Frankreich: Der 3. Alpenpass auf der Route Napoleon wird auf einigen Streckenbeschrieben nicht als Pass aufgeführt – wohl, weil er aufgrund der Strassenlage leicht übersehen wird.

 

 

Frankreich (Route Napoleon), 1054 m

Col de Luens

1054 - F - Col de Luens - Route Napoleon (frz. Route Napoléon) © Pässe.Info

Col de Luens, 1054 m, Frankreich: Der 4. Alpenpass auf der Route Napoleon verspricht mit schön zu fahrenden Kurven viel Fahrspass.

 

 

Pausen-Tipp von Pässe.Info auf der Route Napoleon

Castellane, das Tor zum Grand Canyon du Verdon

Gorges du Verdon (Grand Canyon du Verdon) © Pässe.Info
Castellane (Route Napoleon) © Pässe.Info

Castellane ist das Tor zu den über 20 Kilometer langen und 700 Meter tiefen Verdonschluchten (frz. Gorges du Verdon) mit spektakulären Aussichten. Wenn man Zeit hat, lohnt sich eine Rundreise durch die wegen seiner Ähnlichkeit mit dem Grand Canyon in Amerika auch Grand Canyon du Verdon genannten Schluchten. Mehr Infos unter Höhenstrassen oder direkt als Wegpunkt «1316 - F - Pas de l'Abauc (Gorges du Verdon)» für die Routenplanung in den POIs Höhenstrassen von Pässe.Info. Für einen Abstecher zu den Gorges du Verdon sollte man mindestens einen halben Tag einplanen. Die schmucke Altstadt von Castellane bietet zahlreiche kleine Läden, Cafés und Bistros und ist auch bei der direkten Durchreise eine Pause wert.

 

 

Frankreich (Route Napoleon), 1148 m

Col de Lèques

1148 - F - Col de Lèques - Route Napoleon (frz. Route Napoléon) © Pässe.Info

Col de Lèques, 1148 m, Frankreich: Der 5. Alpenpass auf der Route Napoleon ist der erste Pass nach Castellane. Auch er bietet eine Menge Fahrspass mit dem Motorrad.

 

 

Frankreich (Route Napoleon), 734 m

Col de l'Orme

0734 - F - Col de l'Orme - Route Napoleon (frz. Route Napoléon) © Pässe.Info

Col de l'Orme, 734 m, Frankreich: Der 6. Alpenpass auf der Route Napoleon ist der letzte Pass vor der Ortschaft Digne-les-Bains. Der kurvenmässig spassigste Teil für Motorradfahrer endet hier.

 

 

Pausen-Tipp von Pässe.Info auf der Route Napoleon

Sisteron, das Tor zur Provence

Sisteron (Route Napoleon) © Pässe.Info

Sisteron liegt an einer engen Stelle des Durancetals und ist in südlicher Fahrtrichtung der Route Napoleon die erste Stadt der Provence. Ein Halt lohnt sich nicht nur zur Verpflegung. Der die Stadt überragende bizarre Kalkfelsen und die Zitadelle von Sisteron sind zwei eindrückliche Sehenswürdigkeiten. Napoleon erreichte Sisteron mit seiner Truppe am 5. März 1815.

 

 

Frankreich (Route Napoleon), 1246 m

Col Bayard

1246 - F - Col Bayard - Route Napoleon (frz. Route Napoléon) © Pässe.Info

Col Bayard, 1246 m, Frankreich: Der 7. und letzte Alpenpass auf der Route Napoleon. Er ist der höchste Pass der Route Napoleon. Die stark befahrene Passhöhe wird nördlich von Gap nach ein paar schön zu fahrenden weiten Kurven erreicht. Napoleons Truppe erreichte Gap am 5. März 1815. 2002 war Gap mit rund 40‘000 Einwohnern Alpenstadt des Jahres.

 

 

Pausen-Tipp von Pässe.Info auf der Route Napoleon

La Prairie de la Rencontre, der historische Schauplatz

La Prairie de la Rencontre - Route Napoleon (frz. Route Napoléon) © Pässe.Info

La Prairie de la Rencontre: der geschichtsträchtigste Platz auf der ganzen Route Napoleon. Am 7. März 1815 traf Napoleon Bonaparte in Laffrey vor Grenoble auf die gegnerischen Truppen und befahl seinen Soldaten, das Gewehr unter den Arm zu nehmen. Dann trat er alleine Delessarts Regiment entgegen und konnte dieses mit einer kurzen Rede für sich gewinnen, um gleichentags nach Grenoble weiterzuziehen.

 

 

Ende der Route Napoleon

Auberge Napoléon in Grenoble

Auberge Napoléon Grenoble - Ende der Route Napoleon (frz. Route Napoléon) © Pässe.Info

Auberge Napoléon in Grenoble: das Ende der Route Napoleon (frz. Route Napoléon). Am 7. März 1815 traf Napoleon in Grenoble ein und marschierte mit seiner inzwischen grösser gewordenenTruppe weiter nach Paris, um dort die «Herrschaft der hundert Tage» anzutreten. Grenoble ist mit über 150‘000 Einwohnern die grösste Stadt der Alpen. Von hier aus sind viele Motorradtouren in die umliegenden Bergmassive Vercors, Chartreuse oder Belledonne möglich.

 

 


Tourempfehlung von Pässe.Info

Route Napoleon in Verbindung mit der Route des Grandes Alpes als Rundtour in den Französischen Alpen

Als grosse und äusserst abwechslungsreiche Motorradtour in den Französischen Alpen bietet sich im Sommer die Kombination der Route Napoleon mit der Route des Grandes Alpes an. Die Route des Grandes Alpes ist auch mit dem Auto befahrbar. Für Wohnmobile (Camper) sind diverse Abschnitte der Route des Grandes Alpes nicht geeignet!

Pässe.Info empfiehlt (nicht nur aus historischen Gründen) folgende Reihenfolge:

Von Deutschland oder Österreich über die Schweiz herkommend beginnt die Rundtour in Thonon-les-Bains auf der Südseite des Genfersees. Über zwanzig Pässe (darunter der höchste Alpenpass Col de l'Iseran) führt die Route des Grandes Alpes bis nach Menton am Mittelmeer. Von da aus fährt man nach Cannes, um über die Route Napoleon wieder an den Genfersee zu gelangen.

Nach der Route des Grandes Alpes mit viel neu gewonnener Kurvenerfahrung fährt sich die Route Napoleon entspannt. Vor allem die ersten sechs Pässe der Route Napoleon können mit dem Motorrad recht zügig befahren werden und bereiten mit schön zu fahrenden Kurven auf meist breiten Strassen viel Fahrspass.

route-paesse-info-180x36"

Mehr Infos, Karte mit der genauen Wegstrecke sowie GPS-Route zum Download auf Pässe.Info unter Motorradtouren auf der Seite Route des Grandes Alpes.

 

karte-route-napolen-und-route-des-grandes-alpes-paesse-info-google-maps